Zahnästhetik

Schöne Zähne für mehr Erfolg!

Ein strahlendes Lächeln macht sympathisch und wirkt anziehend. Makellose und helle Zähne vermitteln den Eindruck von Vitalität und Gesundheit. Mit einem Satz: Wer schöne Zähne hat, kann selbstsicherer auftreten.

Viele Menschen haben jedoch Hemmungen wegen ihrer Zähne. Sie trauen sich nicht, frei und ungezwungen zu reden und zu lachen. Sei es, weil ihre Zähne dunkel und fleckig, oder weil sie schief oder lückig sind. Das muss nicht sein! Die moderne Zahnheilkunde verfügt über viele Möglichkeiten, um selbst aus schwierigsten Fällen ein gewinnendes und strahlendes Lächeln zu zaubern.

Zahnaufhellung (Bleaching)

Dunkle Zähne können angeboren sein. Meistens entstehen sie aber im Laufe der Jahre durch äußere Einflüsse wie Tee, Kaffee, Cola, Zigarettenrauch oder bestimmte Medikamente. Wenn einzelne Zähne auffällig dunkel werden, liegt das daran, dass sie abgestorben oder wurzelbehandelt sind. Aufhellungsmittel aus dem Drogeriemarkt bringen meistens nicht das gewünschte Ergebnis. Ihre Zusammensetzung ist oft unbekannt und sie können unerwünschte Nebenwirkungen hervorrufen.

Zahnpasten zur Zahnaufhellung sind oft aggressiv zum Zahnschmelz: Sie rauhen die Oberfläche auf und machen sie erst recht anfällig für Verfärbungen. Die Stiftung Warentest rät deshalb vom Gebrauch frei verkäuflicher Aufhellungsmittel ab. Sicher und wirksam ist die Aufhellung durch den Zahnarzt. Zahlreiche Studien haben bewiesen, dass sie völlig gefahrlos ist und die Patienten sind regelmäßig begeistert vom Ergebnis. Grundsätzlich gibt es zwei Möglichkeiten der Aufhellung: Man kann einzelne dunkle Zähne bleichen oder ganze Zahnreihen.

Keramikverblendschalen (Veneers)

Veneers sind hauchdünne Schalen aus Keramik, die unlösbar fest mit der Zahnoberfläche verbunden werden. Ihr großer Vorteil ist, dass nur sehr wenig von den Zähnen abgeschliffen werden muss. Da sie aus reiner Keramik bestehen und eine glatte Oberfläche haben, sind sie sehr gut gewebeverträglich. Sie verfärben sich nicht und haben eine so perfekte Ästhetik, dass sie nicht von natürlichen Zähnen zu unterscheiden sind.

Veneers werden angewendet bei
  • verfärbten Zähnen
  • großen Füllungen
  • Zahn-Missbildungen
  • abgebrochenen Zähnen
  • Lücken zwischen den Zähnen
  • Zahnfehlstellungen

Oft müssen die betroffenen Zähne gar nicht beschliffen werden, da die Verwendung von  Non-Prep-Veneers möglich ist.